Erstellt am 12. November 2014, 08:17

von NÖN Redaktion

Start für Aussichtstreppe. Eine Aussichtstreppe und ein Verkostplatz sollen den Blaufränkischweg in Horitschon noch attraktiver machen.

Startschuss: Johannes Wessely, Robert Kaiser, Franz Strass, Peter Heger, Michael Iby-Lehrner, Franz R. Weninger und Mario Trummer beim Spatenstich.  |  NOEN, zVg

Im Jahr 2011 und 2012 wurde der erste Burgenländische Rotweinlehrpfad neu gestaltet und in Blaufränkischweg umbenannt. Auf diesem Blaufränkischweg sollen jetzt eine Aussichtstreppe mit Plattform und ein überdachter Verkostplatz errichtet werden. Weiters wird eine WC-Anlage beim Verkostplatz gebaut und es werden alte Weinfässer zu Spielhütten umgebaut.

Mit dieser Aussichtstreppe soll eine neue Attraktion geschaffen werden. Der neue Unterstand zur Weinverkostung soll eine gemütliche Zwischenstation des Blaufränkischweges werden. „Die Aussichtstreppe ist eine Stahlkonstruktion mit Lerchenholz verkleidet. Beim Verkostplatz entstehen 50 Sitzplätze sowie eine sechs Meter lange Bar und Stehtische aus Barriquefässern. Insgesamt werden für beide Projekte 60.000 Euro in die Hand genommen. Bereits im Winter sollen die Projekte fertiggestellt sein“, erklärte Weinbauvereinsobmann Franz Strass. Die beiden Projekte werden durch den Tourismusverein, den Weinbauverein und die Gemeinde durchgeführt.