Erstellt am 14. August 2012, 11:55

Hornisse auf der Frontscheibe: Burgenländerin bei Autounfall verletzt. 25-jährige Autolenkerin wollte Insekt mit Scheibenwischer entfernen und war abgelenkt, der Pkw krachte gegen einen Baum und überschlug sich.

 |  NOEN, Bilderbox.com
Eine Hornisse, die während der Fahrt auf die Windschutzscheibe eines Pkw gelangte, hat am Montag im Mittelburgenland zu einem Verkehrsunfall geführt. Eine 25-jährige Burgenländerin wurde dabei verletzt. Die Frau wollte das Insekt loswerden und schaltete die Scheibenwischer ein. Damit das Tier nicht ins Wageninnere gelangt, schloss sie das geöffnete Seitenfenster. Derart abgelenkt, landete die Frau mit dem Wagen im Straßengraben, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Dienstag.

Die Lenkerin aus dem Bezirk Oberpullendorf war auf einem Güterweg von Stoob in Richtung Unterfrauenhaid unterwegs, als sie die Hornisse außen auf der Frontscheibe bemerkte. Als sich der Wagen infolge der Ablenkung dem Fahrbahnrand näherte, verriss die Burgenländerin das Fahrzeug. Der Pkw schleuderte und landete im Straßengraben, wo er gegen einen Baum prallte und nach einem Überschlag auf dem Dach liegenblieb.

Zwei nachkommende Autofahrer befreiten die Verunglückte aus dem Wagen und leisteten Erste Hilfe. Die 25-Jährige wurde mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Oberpullendorf gebracht. Das total beschädigte Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Unterfrauenhaid geborgen. Ein Alkotest bei der Lenkerin verlief negativ.