Erstellt am 14. April 2015, 11:25

von LPD Burgenland

Beim Schweißen Hecke in Brand gesteckt. Bei Schweißarbeiten am Gartenzaun entzündete sich Sonntagabend die Thujenhecke eines Einfamilienhauses in Klostermarienberg, Bezirk Oberpullendorf.

Foto: Erwin Wodicka  |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka

Der 51-jährige Mann aus Klostermarienberg war mit Arbeiten am Gartenzaun zum Nachbarn beschäftigt. Durch die glühenden, wegspritzenden Schweißrückstände fing die Thujenhecke seines Anwohners Feuer. Löschversuche mit einem Gartenschlauch schlugen fehl. Es wurde die Feuerwehr verständigt, die den Brand löschte. Niemand wurde verletzt. Der entstandene Schaden wurde noch nicht beziffert