Erstellt am 17. März 2016, 11:24

von NÖN Redaktion

Kohlmann mit Edelbränden des Jahres. Zwei Edelbrände des Jahres konnten die Destillerie Kohlmann aus Horitschon bei der „Destillata“ erzielen.

Stolz auf ihre Erfolge: Emmerich und Kartin Kohlmann. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Vergangene Woche fand im Stefaniesaal im Grazer Congress die internationale Edelbrandmeisterschaft „Destillata“ statt. Dabei holte sich die Destillerie Kohlmann aus Horitschon mit dem Zwetschkenbrand und dem Blaufränkisch Weinbrand jeweils den Titel „Edelbrand des Jahres“ und gleichzeitig wurden die Kohlmanns in den „Kreis der Auserwählten Destillerien“ aufgenommen.

Erfolge der letzten drei Jahre diesmal „verdoppelt“

Mit knapp 1.100 Edelbrand-Proben von 129 Destillerien aus 11 Ländern konnte die Destillata ihren Stellenwert als führende Edelbrand-Prämierung Europas einmal mehr unterstreichen.

Die internationale Beteiligung an der Destillata 2016 war hoch, jeder zweite Betrieb kam aus dem Ausland. Vertreten waren die Länder Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn, Frankreich, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Kosovo, Argentinien und USA.

Im „Kreis der Auserwählten Destillerien“ konnten sich heuer 12 Top- Destillerien platzieren, sieben davon aus Österreich. Aus dem Burgenland konnte sich die Destillerie Kohlmann erstmals einen Platz im internationalen Spitzenfeld sichern.

Die Edelbrandsommeliers Emmerich und Karin Kohlmann berichten erfreut: „Wir sind beide sehr stolz auf diesen Erfolg. Nachdem wir in den Jahren 2013, 2014 und 2015 jeweils einen Edelbrand des Jahres erzielen konnten, ist es uns gelungen, heuer noch etwas zuzulegen. Erstmals errangen wir zwei Edelbrände des Jahres und erstmals wurden wir in den internationalen Elitekreis der Auserwählten Destillerien aufgenommen.“