Erstellt am 10. September 2014, 07:02

von Dieter Dank

Aberglaube ist fehl am Platz. Dieter Dank über die aktuelle Lage nach sechs Runden in der 2. Klasse Mitte.

 |  NOEN, Simona Schuh

Vorsicht vor der spielfreien Runde! Das werden sich wohl die Funktionäre, Spieler und Fans der Dörfler denken. Denn vor rund einem Jahr lag der damals noch von Marcel Hulak trainierte SC Dörfl nach sechs Runden mit 15 Punkten an der Tabellenspitze. Doch nach der verflixten spielfreien siebenten Runde nahm das Unheil seinen Lauf und am Ende der Punktewertung fand man sich auf dem enttäuschenden drittvorletzten Platz wieder.

Im Augenblick führt die Meixner-Elf nach ebenfalls sechs Runden mit 16 Punkten die Tabelle an. Doch Obmann Kurt Putz und sein Team haben aus der Vergangenheit sicherlich ihre Lehren gezogen und werden sich dementsprechend für die bevorstehende spielfreie (neunte) Runde ein fruchtendes Alternativprogramm überlegen.

Auch die von Robert Buranich gecoachten Großwarasdorfer legten einen ansehnlichen Start hin und sind mit drei Punkten Rückstand erster Verfolger von Dörfl. Mit Jozsef Bozsik fand Oberloisdorf einen torgefährlichen Spielertrainer und mischt mit einer weniger ausgetragenen Partie auf Rang drei voll im Spitzenfeld mit.

Als die Überraschung kann aktuell der SC Rattersdorf bezeichnet werden. Dass die Banfalvi-Truppe den Führenden mit einem Spiel weniger dicht an den Fersen klebt, war nicht absehbar.