Erstellt am 17. November 2010, 00:00

Außenseiter holt sich Krone. Die Schlacht um den Herbstmeister ist geschlagen. In einer atemberaubenden Partie holte sich Großwarasdorf im direkten Duell gegen Hirm die Winterkrone. Mit viel Stabilität gelang der Ilja-Elf dieser großartige Erfolg.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die Schlacht um den Herbstmeister ist geschlagen. In einer atemberaubenden Partie holte sich Großwarasdorf im direkten Duell gegen Hirm die Winterkrone. Mit viel Stabilität gelang der Ilja-Elf dieser großartige Erfolg. Es wird sich weisen, ob das Team um Torjäger Laszlo Egle in der Lage ist, die bisherige geleistete Arbeit auch in der Rückrunde bestätigen zu können. Aber eines steht fest, es wird eine sehr enge Angelegenheit um den begehrten Meistertitel. Mit Hirm und Oberloisdorf stehen zwei erfolgshungrige Mannschaften in Lauerstellung.

Die Hirmer mit ihrer jungen Truppe fanden sich in der für sie unbekannten Klasse hervorragend zurecht. Bleibt Paradestürmer Attila Kriston im Kader der Wachtfeitl-Truppe, ist der ganz große Wurf in Reichweite. Nach einem holprigen Start bugsierte sich auch Oberloisdorf in den Kreis der Aufstiegskandidaten. Trainer Christian Meixner und seine Spieler kamen am Ende der Herbstrunde richtig in Fahrt und siedelten sich auf Rang drei an. Mit fünf Punkten Rückstand befindet sich mit Kroatisch Minihof ebenfalls eine sehr gut organisierte Mannschaft in Angriffsstellung. Das Ruisz-Team benötigt im Kampf um die Schale aber einen positiven Rückrundenstart.

sport.oberpullendorf@bvz.at