Erstellt am 24. Februar 2016, 10:13

von Michaela Grabner

Baustelle würde für Ruhe sorgen. Michaela Grabner über die neuerlichen Forderungen nach einem Ruhebereich in der Therme.

Die Rückgänge bei den Nächtigungszahlen 2015 im Bezirk haben die wiederholten Forderungen nach einem neuen Ruhebereich in der Sonnentherme wieder lauter werden lassen.

Manche Bezirkspolitiker fühlen sich dabei vielleicht langsam an die jahrelangen Forderungen zum S31-Weiterbau erinnert. Schon drei Monate nach Neueröffnung der umgebauten Therme im Herbst 2012 waren erstmals Forderungen in Form von Rückmeldungen von Gästen erhoben worden, die sich den „Silent Dome“ zurückwünschten.

Dem folgte bald massive Kritik privater Hoteliers an dessen Schließung. 2014 wurde dann von der WiBAG angekündigt, dass es wieder einen Ruhebereich geben soll. Bis dato ist es bei einer Ankündigung geblieben. Leitbetrieb hin oder her darf man sich natürlich nicht erwarten, dass ein neuer Thermen-Ruhebereich allein die Nächtigungszahlen der Region „rettet“.

Aber er würde einen neuen Impuls liefern. Auf den S31-Weiterbau hat man auch schon nicht mehr zu hoffen gewagt, doch nun da gebaut wird, darf man daran glauben. Auch in Lutzmannsburg wird das wohl erst so sein, wenn in der Therme Bauarbeiter auftauchen.