Erstellt am 29. Februar 2012, 08:05

Da könnte noch etwas gehen. OTTO GANSRIGLER über den kleinen Hoffnungsschimmer beim SC Oberpullendorf.

Machte das Rennen: Otto Gansrigler wird das neue Gesicht des Deutschkreutzer Gemeindeamtes.  |  NOEN
Nach der abgelaufenen Herbstsaison steht der SC Oberpullendorf mit mageren neun Punkten auf dem vorletzten Platz der BVZ Burgenlandliga. Eigentlich hatte sich der Kader zur starken Vorsaison nicht wesentlich verändert, doch es kam zum unerwarteten Einbruch. Mit einigen neuen Gesichtern soll es im Frühjahr besser werden.

Wichtig für den Klassenerhalt des SC Oberpullendorf wird sein, dass der neue Stürmer von Beginn an einschlägt. Im Herbst fehlte vor dem Kasten einfach die Kaltschnäuzigkeit. In Szilveszter Planeta werden vom Trainerteam und der Vereinsführung hohe Erwartungen gesteckt, denen er nun gerecht werden muss. Für ihn musste ein Legionärsplatz geschaffen werden, weshalb Oberpullendorf sofort die nächste Baustelle vorfand, da der ungarische Keeper abgegeben werden musste. Mit Thomas Niggl hat man in der Wienerliga einen erfahrenen Mann gefunden. Aber nicht nur auf Niggl und Planeta muss in der Rückrunde Verlass sein. Alle Spieler müssen an einem Strang ziehen und bis zur letzten Sekunde für ihren Verein kämpfen. In dieser Hinsicht ist es völlig egal, ob es sich um einen Neuzugang oder einen Alteingesessenen handelt.