Erstellt am 14. September 2011, 00:00

Das Netz wird immer enger. Nach gespielten sechs Runden kann man durchaus schon ein Resümee über den Start der aktuellen Meisterschaft ziehen. Der vordere Bereich der Tabelle ist dabei sehr engmaschig gestrickt. Oberloisdorf lacht zurzeit von der Tabellenspitze.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Nach gespielten sechs Runden kann man durchaus schon ein Resümee über den Start der aktuellen Meisterschaft ziehen. Der vordere Bereich der Tabelle ist dabei sehr engmaschig gestrickt. Oberloisdorf lacht zurzeit von der Tabellenspitze. Dahinter lauert mit Kroatisch Geresdorf ein echtes Überraschungsteam. Die Mannen um Coach Bela Poor kassierten auch die wenigsten Gegentreffer aller Teams. Mannersdorf, Dörfl und Kroatisch Minihof komplettieren das Verfolgerfeld. Bei Dörfl gliederte sich Neo-Trainer Raimund Krumai rasch und erfolgreich ein.

In der Mitte befinden sich Frankenau, Nikitsch und Lutzmannsburg – wobei die Bokor-Elf und die Kicker aus der Thermenregion das bereits zwei Mal abgebrochene Derby nachzuholen haben. Auch in der hinteren Region der Wertung geht es sehr knapp zu. Die Unterpullendorfer feierten genauso wie die Stoober ihre ersten vollen Erfolge. Unterpullendorf fegte mit Pauken und Trompeten über Lackendorf hinweg. Dadurch hat im Augenblick Raiding die rote Laterne innen. Bei dem dichten Feld kann sich aber alles innerhalb kürzester Zeit wieder in die andere Richtung drehen. Spannung pur steht den Fans bevor.

sport.oberpullendorf@bvz.at