Erstellt am 28. Oktober 2013, 22:42

Der Favorit steht nicht an der Spitze. Christian Pöltl über die Ausgangslage der Ritzinger 1b und ihre Favoritenrolle. Horst Freiberger, Mahmut Imamoglu, Marek Kausich oder Peter Brezik – eine Mannschaft, welche Spieler mit solch einer Qualität und Erfahrung in seinen Reihen hat,

Horst Freiberger, Mahmut Imamoglu, Marek Kausich oder Peter Brezik – eine Mannschaft, welche Spieler mit solch einer Qualität und Erfahrung in seinen Reihen hat, kann sich grundsätzlich nicht dagegen erwehren, als klarer Meisterschaftsfavorit auserkoren zu werden.

Spannenderweise war dies die Ritzinger 1b im Trainerkreis der 2. Liga zu Saisonbeginn nicht, entpuppte sich erst während des Herbstes – obwohl nicht an der Spitze stehend – als meistgenannter Tipp auf den Meistertitel. Warum die Trainer mit dem Tipp Ritzing 1b in den Sommerumfragen zögerten, scheint klar: Zu oft zeigten sich 1b-Teams in der Vergangenheit als zu inkonstant in der personellen Besetzung und auch in der Leistungsbereitschaft der in die 1b degradierten „Stars“.

Auch der Herbst der Ritzinger 1b war durch unvermeidbare personelle Schwankungen gekennzeichnet, die bei dieser Mannschaft aufgrund der unheimlichen spielerischen Qualität der Einzelspieler allerdings weniger ins Gewicht fielen.

Die Nachricht der Ritzing-Bosse, wonach man mit den Profis den Aufstieg in die Erste Liga anstrebe und dahingehend auch den 1b-Kader im Winter bereits aufdichten wolle, klingt für die Konkurrenz wohl fast schon wie eine Drohung: Dann ist diese Mannschaft nämlich nahezu unschlagbar.