Erstellt am 25. Juni 2014, 10:02

von Kim Roznyak

Die Formel zum Erfolg. Kim Roznyak über einen außerwöhnlichen Sieg.

Diese Woche endet für Burgenlands Schüler das laufende Schuljahr. Und wenn am Freitag das letzte Mal die Schulglocke ertönt, dann wird es viele frohe Gesichter geben – unter anderem auch deshalb, weil sich viele Schüler freuen, zwei Monate lang keine mathematischen Aufgaben lösen zu müssen.

Für einen Schüler dagegen gibt es in den Sommerferien als „Belohnung“ eine Einladung zu einem dreitägigen Mathematik-Camp. Denn der Neutaler Sebastian Bozecski, Schüler der Berufsorientierten Neuen Mittelschule Stoob, konnte den Bundessieg beim Bewerb „Känguru der Mathematik“ holen.

Der Wettbewerb wird in Form eines Multiple Choice Tests mit Aufgaben zum Knobeln, Rechnen und Schätzen durchgeführt. Bei diesen Aufgaben dürften sich einige so fremd fühlen wie das Känguru in Österreich in freier Wildbahn.

Damit sich dieses „Fremdeln“ gegenlegt, ist viel Engagement gefragt  – nicht nur vonseiten der Schüler, sondern auch von Lehrern und Eltern. Gemeinsam könnte man es schaffen, dass sich noch mehr Schüler beim Känguru „heimisch“ fühlen und sich damit Interesse mit Kenntnissen multipliziert, was für alle nur ein Gewinn sein kann.