Erstellt am 04. September 2013, 10:09

Die Schule als sozialer Vorreiter. Kim Roznyak über Sozialarbeit an Schulen.

An acht Stunden pro Woche steht mit Michael Bischof-Horak, ein diplomierter Sozialarbeiter der Volkshilfe, Schülerinnen und Schülern der Handelsakademie bzw. Handelsschule Oberpullendorf in Einzel- und Gruppengesprächen zur Verfügung.

Schulabsenz und Schulabbruch zu minimieren, indem man bei vermehrten Fehlzeiten von Schülern gemeinsam mit der Schulsozialarbeit in einem frühen Stadium versucht, Ursachen und Hintergründe mit den Betroffenen zu lokalisieren und zu bearbeiten, steht im Hauptaugenmerk und zeigte bereits Erfolg.

Eine Schülerin wollte die Schule verlassen, konnte aber zum Weiterlernen motiviert werden und hat mittlerweile die Schule mit Erfolg abgeschlossen. Die Handelsakademie bzw. Handelsschule ist ein Vorzeigeprojekt für das ganze Land. Sozialarbeiter wären an jeder Schule von Nöten, damit auch anderen Schülern vermittelt werden kann, dass Schule nicht nur eine lästige Verpflichtung ist. Sondern mit der richtigen Ausbildung, junge Menschen bessere Chancen auf ein gutes und auch leichteres Leben haben.