Erstellt am 09. Mai 2012, 00:00

Droht der Liga ein Wirr-Warr?. Dass der SC Unterfrauenhaid vor Saisonbeginn eine Kooperation mit dem SC Ritzing einging, ist allseits bekannt. Jetzt steht diese Kooperation, die nach Aussage der Beteiligten gut funktioniert, vor der ersten harten Probe.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Dass der SC Unterfrauenhaid vor Saisonbeginn eine Kooperation mit dem SC Ritzing einging, ist allseits bekannt. Jetzt steht diese Kooperation, die nach Aussage der Beteiligten gut funktioniert, vor der ersten harten Probe.So berichtete eine Wiener Tageszeitung am Montag, dass die Ritzinger freiwillig aus der Regionalliga absteigen wollen. In Ritzing hüllt man sich dazu in Schweigen, die Mannschaft von Trainer Franz Ponweiser hat aber auch rein sportlich den Abstieg noch lange nicht verhindert und auch das Ritzinger 1b-Team kämpft nach der 1:6-Niederlage zu Hause gegen Loipersbach gegen den Abstieg. Sollte der SC Ritzing, aus welchem Grund auch immer, aus der Regionalliga absteigen, kann es keine 1b-Mannschaft geben. Dann stellt sich zwangsweise die Frage, was in der nächsten Saison in Unterfrauenhaid passiert.

Der zweite Unsicherheitsfaktor ist der SV Markt St. Martin, der ebenfalls noch um den Klassenerhalt zittern muss. Bekannt ist, dass Obmann Walter Kleindl am liebsten mit einem anderen Verein kooperieren würde. Im Moment hält sich auch hartnäckig das Gerücht, dass der Spielbetrieb eingestellt werden soll. In Markt St. Martin steckt man derzeit in Verhandlung – mehr will man dazu nicht sagen. Was vorerst bleibt, ist die Unsicherheit.

m.heger@bvz.at