Erstellt am 24. April 2013, 00:00

Es gibt klare Favoriten. Dieter Dank über die möglichen Aufsteiger aus der 2. Klasse Mitte. So viel steht fest: Der Stoober Express wird wohl kaum noch aufzuhalten sein. Zuviel Dominanz versprüht die Elf von Wolfgang Weber im Moment.

So viel steht fest: Der Stoober Express wird wohl kaum noch aufzuhalten sein. Zuviel Dominanz versprüht die Elf von Wolfgang Weber im Moment. Die nächsten drei Spiele werden wohl die Entscheidung bringen. Sollten die Begegnungen gegen Lackendorf, Kleinwarasdorf und Rattersdorf volle Erfolge bringen, heißt der neue Meister Stoob. Viel Spannung wird es hingegen noch um den zweiten Aufstiegsplatz geben. Diesen peilen mit Frankenau, Mannersdorf und Nikitsch drei Klubs an.

Die besten Karten besitzt dabei der SC Frankenau. Sollte das Nachtragsmatch gegen Oberloisdorf gewonnen werden, beträgt der Vorsprung auf die derzeit auf Platz drei liegenden Mannersdorfer bereits komfortable vier Punkte. Mannersdorf darf sich in den kommenden Runden keine Ausfälle leisten, da die Kaderdichte ohnehin schon nicht groß ist. Das Team um Trainerfuchs Manfred Hofbauer ist aber dennoch voll ins Aufstiegsrennen involviert. Bei der Cuculic-Elf aus Nikitsch läuft es momentan nicht wirklich rund. Auch macht dem Verein das ständige Verletzungspech zu schaffen. Sollten Michael Balogh & Co. nicht baldigst die Trendwende schaffen, ist der Aufstieg ausgeträumt. Und auch wenn noch spannende Wochenenden auf die Besucher zukommen. Stoob und Frankenau stehen eindeutig in der „Pole“.