Erstellt am 01. Juni 2011, 00:00

Gewinn für die ganze Stadt. MICHAELA TANZLER über das Hotel-Projekt in Oberpullendorf.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Beinahe dreieinhalb Millionen Euro werden in das neue Hotel in Oberpullendorf investiert. Die Stadt bekommt dadurch einen Impuls, von dem nicht nur die Betreiber selbst profitieren werden. Zunächst werden sich wohl einige lokale Betriebe über Aufträge in der Bauphase freuen können, dann einige Arbeiter aus dem Gastronomie- bzw. Tourismusbereich über einen neuen Job und somit auch die Stadtgemeinde über neue Kommunalabgaben.

Die neuen Themenzimmer, werden aber auch ganz neue Gästeschichten in die Stadt und Region bringen, wovon wiederum auch andere Geschäfte und Tourismuseinrichtungen profitieren können. Dass ein derartiges Konzept zum Erfolg führen kann, zeigt zum Beispiel ein Romantikhotel im oberösterreichischen Mühlviertel. Die Gäste kommen dort abseits von jeglichen großen touristischen Zentren alleine wegen der Ausstattung der Engelchen- und Teufelchen-Zimmer und der romantischen Packages hin. Auf diese Strategie will man auch im Hotel des Habe D’Ere setzen. Durch dieses bekommt die Erlebnisstadt Oberpullendorf – wie sie im neuen Stadtfolder bezeichnet wird – eine neue Komponente.

m.tanzler@bvz.at