Erstellt am 15. Februar 2012, 08:18

Investitionen ins Sonnenland. ELISABETH TRITREMMEL über den Verkauf des Hotels Vital Residenz.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Tourismus ist ein hartes Geschäft und um am neuesten Stand zu bleiben, sind ständige Investitionen erforderlich. Auch in Lutzmannsburg, der touristischen Hochburg des Bezirks, rennen den Anbietern nicht einfach so die Gäste die Türen ein. Im Hotel Vital Residenz neben der Therme wären viele Investitionen nötig gewesen, was für den bisherigen Eigentümer aber nicht in Frage kam. Daher sprang die WiBAG ein. Diese ist in Lutzmannsburg keine unbekannte Größe, betreibt sie ja bereits die Sonnentherme und das Hotel Sonnenpark. Auch dort will man heuer investieren – 23 Millionen Euro sollen in die Attraktivierung der Therme fließen. Drei Millionen kommen nun noch für die Adaptierung der neuen Hotels dazu. Man will Synergien nutzen und das Hotel Vital Residenz auch in das Gesamtangebot des Thermenresorts eingliedern. Für einen privaten Betreiber wären solche Beträge wohl nicht so einfach auf die Beine zu stellen, und für den Wirtschaftsstandort Mittelburgenland sowie die Absicherung der Arbeitsplätze ist dies ein Schritt in die richtige Richtung. Dauerzustand sollte es aber keiner werden, damit das Sonnenland nicht „WiBAG-Land“ wird.

KOMMENTAR

e.tritremmel@bvz.at