Erstellt am 21. Januar 2014, 23:59

von Michaela Grabner

Jeder kann beim Helfen helfen. Michaela Grabner über Engagement, das vor den Vorhang gehört.

Außergewöhnliches Engagement bewiesen eine Neckenmarkter Familie sowie ein 15-Jähriger aus Steinberg-Dörfl. Tobias Filz startete bei einem Schüleraustausch in Australien eine Spendenaktion für die Leukämie-Forschung und lässt sich nach Erreichung seines Ziels von 1.000 australischen Dollars als Zeichen der Solidarität mit krebskranken Menschen eine Glatze rasieren.

Die Neckenmarkter Eva, Lisa und Hubert Wutzlhofer planten Kindern auf der afrikanischen Insel Sanisbar – wo Eva vier Monate im SOS-Kinderdorf geholfen hatte – im Jänner Schuhe zu bringen. Viele Menschen wollten sich mit Sachspenden beteiligen und in einem Monat waren 8.510 Euro beisammen und statt nur 50 Paar Schuhe konnten auch Rucksäcke, zwei Klimaanlagen für ein Medical Center, ein EKG-Gerät, 24 Doppelbetten und vieles mehr angeschafft werden.

Nicht jeder bringt so viel Kraft und Zeit auf wie Tobias Filz oder die Wutzlhofers, aber damit sie helfen können, ist jede Spende wichtig. Jeder kann beim Helfen helfen.