Erstellt am 20. November 2013, 23:59

von Elisabeth Tritremmel

Kleine und große Gesten. ElisabethTritremmel über Auszeichnungen im Ort. Schon seit dem Jahr 1991 vergibt die Petersstiftung aus Oberpetersdorf den „Edmund Unger-Preis“, die Preisträger dürfen sich dann Oberpetersdorfer bzw. Oberpetersdorferin des Jahres nennen.

Schon seit dem Jahr 1991 vergibt die Petersstiftung aus Oberpetersdorf den „Edmund Unger-Preis“, die Preisträger dürfen sich dann Oberpetersdorfer bzw. Oberpetersdorferin des Jahres nennen. In einer kleinen Ortschaft wie dem Ortsteil von Kobersdorf ist Zusammenhalt besonders wichtig.

Dies hat man unter anderem auch am Sonntag beim Heimatabend gesehen, wo sowohl auf der Bühne als auch im Zuschauerraum alle Altersschichten vertreten waren.

Immer wieder wird betont, dass die Lebensqualität im Burgenland und auch im Bezirk Oberpullendorf unter anderem davon lebt, dass man sich untereinander kennt, auch das eine oder andere Tratscherl mit den Nachbarn führt und sich umeinander kümmert. Und Veranstaltungen und Auszeichnungen wie diese können viel dazu beitragen.

Als Einzelperson braucht man aber gar nicht immer eine große Geste wie eine Auszeichnung oder einen Anlass, um sich bei den Mitmenschen zu bedanken. Manchmal ist auch ein nettes Wort des Dankes oder ein Lächeln Auszeichnung genug.