Erstellt am 31. August 2016, 05:00

von Elisabeth Tritremmel

Dabei sein ist schon viel wert. Elisabeth Tritremmel über die Wettbewerbe der Feuerwehrjugend.

Wochenlange Vorbereitung und die erfolgte Qualifikation über den Landesbewerb hat sich für die Jungflorianis aus dem Mittelburgenland ausgezahlt.

Gemeinsam mit ihren Betreuern sowie vielen Fans konnten sie am Wochenende die Reise quer durch Österreich antreten und beim Bundesleistungsbewerb der Jugendfeuerwehr in Feldkirch in Vorarlberg teilnehmen. Die Gruppen mussten sich im Hindernis- und Staffellauf messen und bekamen dabei noch Strafpunkte für Fehler.

Doch auch wenn der freundschaftliche Wettbewerb im Vordergrund steht, so gibt es auch noch andere Aspekte: denn erstens haben sich die Jugendlichen durch die Feuerwehr schon dem Dienst am Nächsten erwiesen. Und zweitens können sie durch solche Bewerbe auch Gleichgesinnte aus dem ganzen Land treffen und sich austauschen.

Gemäß dem olympischen Gedanken ist ja eigentlich schon dabei sein alles. Bei den Bundesleistungsbewerben der Feuerwehrjugend ist dabei sein vielleicht nicht alles, aber schon sehr viel wert. Und zwar sowohl für die teilnehmenden Jugendlichen selbst als auch für das Image der Freiwilligen Feuerwehr.