Erstellt am 15. Juli 2015, 09:05

von Michaela Grabner

Munition für Kampf um Ruhebereich. Michaela Grabner über eine schon überfällige Lösung.

Seit dem Umbau der Sonnentherme und der Angliederung des ehemaligen Ruhebereichs "Silent Dome" an das von der WiBUG (vormals WIBAG) betriebene Hotel Sonnenpark sind ziemlich genau drei Jahre vergangen.

Allerdings schon drei Monate nach der Neueröffnung im Juli 2012 wurden erste kritische Stimmen wegen des Fehlens eines öffentlichen Ruhebereichs laut, bald danach klagten immer mehr private Hoteliers über Wettbewerbsverzerrung und Gästerückgänge. Tatsache ist, dass die Nächtigungszahlen in Lutzmannsburg von 274.088 im Jahr 2008 bis 2011 auf 247.801 gesunken sind. In den Jahren nach dem Umbau 2012 – von dem man sich neue Impulse erhoffte – waren sie sogar noch niedriger. So gab es in Lutzmannsburg 224.603 Nächtigungen im Jahr 2013 und 230.166 Nächtigungen 2014.

Dennoch ist eine Lösung des Problems noch immer nicht gelungen, Pläne für einen neuen Ruhebereich noch keine beschlossene Sache. Dass nun das Thermenhotel „Vier Jahreszeiten“ Konkurs beantragen musste, ist sicher nicht allein der Tatsache eines fehlenden Ruhebereichs geschuldet. Aber es ist dennoch Munition im Kampf um einen neuen Ruhebereich.