Erstellt am 10. August 2016, 10:03

von Dieter Dank

Platzdiskussion ist entbehrlich. Dieter Dank über die mittlerweile schon leiderfüllte Story der FSG-Heimstätten.

Viel Staub wirbelte nach der Entstehung der Fußball- und Sportgemeinschaft (FSG) die Spielstätten-Frage der beiden Kooperationsklubs aus Oberpetersdorf und Schwarzenbach auf. Die Angelegenheit landete schließlich beim burgenländischen Fußballverband und dieser stimmte dem Ansuchen der FSG, ihre Heimspiele abwechselnd in beiden Orten zu veranstalten, im Sinne des Fußballs mehrheitlich zu. Es war kein einfacher, aber ein richtiger Beschluss.

Doch nach dem ersten Pflichtspiel-Auftritt im Cup gegen Bad Sauerbrunn trudelte eine nicht nachvollziehbare Anzeige eines anonymen Anrufers beim BFV ein. Ohne einen triftigen Grund nennen zu können, brachte der Unbekannte eine Beschwerde gegen das Bespielen des Platzes in Schwarzenbach ein. Aufgrund dessen landete die Causa nun beim ÖFB und wurde in weiterer Folge dem Rechtsmittelsenat zugewiesen.

Am morgigen Donnerstag soll nun bei einer Besprechung zwischen dem BFV, dem ÖFB und Klubverantwortlichen eine Entscheidung getroffen werden. Alle drei Parteien hätten wohl wesentlich wichtigere Dinge zu behandeln, als diese. Bleibt daher zu hoffen, dass die zuständigen Verbandsfunktionäre der neuen Spielgemeinschaft nicht schon früh das Wasser abgraben.