Erstellt am 11. Februar 2015, 09:12

von Dieter Dank

Transfers verraten die Ambitionen. Dieter Dank über die Auswirkungen der Transfers auf den Ausgang der 2. Klasse Mitte.

Bei Herbstmeister Großwarasdorf bestand nach dem tollen Herbst absolut kein Handlungsbedarf und die Kicker rund um Betreuer Robert Buranich sind auch mit dem bestehenden, unveränderten Kader die Topfavoriten auf den Meisterschaftsgewinn. Um den zweiten Rang, der auch gleichermaßen mit dem Aufstieg verbunden ist, werden sich Oberloisdorf und Dörfl duellieren.

Den verletzungsbedingten Langzeitausfall von Offensivmann Zoltan Samson möchte der SVO mit den beiden Neuzugängen Kristian Fara aus Rumänien und dem Ungarn Simon Milan bestmöglichst wettmachen. Mit nur drei Punkten Rückstand auf Leader Großwarasdorf sind die Oberloisdorfer somit auch die gefährlichsten Mitstreiter um den Teller. Die Dörfler rüsteten nach dem schmerzhaften Abgang von Martin Nyul in Richtung Kanada ebenfalls nach.

Mit Christoph Leiner von der AKA-Austria Wien und dem ungarischen Angreifer Balazs Bardosi aus Sarvar hat man durchaus reelle Chancen auf Platz zwei. Der Abstand auf Oberloisdorf beträgt nur zwei Punkte und ist mit Sicherheit aufzuholen. Mannersdorf blieb im Transferfenster tatenlos und wird daher im Aufstiegskampf wohl keine wesentliche Rolle mehr einnehmen. Dafür sind die Ambitionen der Konkurrenz – ersichtlich an den Transfers – wohl zu groß …