Erstellt am 14. Oktober 2015, 09:13

von David Hellmann

Wohl die richtige Entscheidung. David Hellmann über das Geschehen beim USC Pilgersdorf.

Die Überraschung war groß, als am Dienstagnachmittag zum ersten Mal der Name Herbert Gager rund um Pilgersdorf kursierte. Noch größer war sie dann am Abend, als – auf Nachfrage und etwas zögerlich – die Bestätigung seitens des Vereins kam.

Bedenkt man, dass Gager vor einem Jahr noch vor 35.000 Zusehern die St. Pöltener in der Europa League gecoacht hatte, so gleicht das Engagement ja fast einer Sensation.

Keine Sensation hingegen war die Trennung von Spielertrainer Istvan Horvath. Die Chemie zwischen Team und Trainer schien von Beginn weg nie wirklich gestimmt zu haben. Immer wieder hörte man, dass gerade sein Verhältnis zu den einheimischen Spielern ein alles andere als reibungsloses gewesen sein soll und es ihm von Spielerseite auch ein wenig am nötigen Respekt mangelte. Dies sei laut Verein schließlich auch einer der Hauptgründe gewesen, die Reißleine zu ziehen.

Dass man sich nun bis Winter für die Trainerlösung Thomas Schwarz samt „Unterstützer“ Herbert Gager entschied, zeigt, dass man diesem Problem auf keinen Fall ein zweites Mal ausgesetzt sein möchte. Denn eines ist gewiss: Ein „Respekt-Problem“ wird Schwarz, der ein unumstrittenes Standing in der Mannschaft genießt, keinesfalls haben. Und Herbert Gager dahinter aufgrund seiner Vita selbstverständlich noch viel weniger …