Erstellt am 27. Juni 2012, 00:00

Mit Holz nicht am Holzweg. MICHAELA GRABNER über Karrieremöglichkeiten in der Holzbranche.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Holz ist ein guter Arbeitgeber. Das Jobpotenzial von Holz versuchte die Pannonische Wald- und Holzplattform beim Holzaktionstag der breiten Bevölkerung näher zu bringen.

Die Basis der Holzwirtschaft ist jedenfalls eine sehr solide. Denn laut pro:Holz wächst in Österreich pro Sekunde ein Kubikmeter Holz nach. Mit dem nachwachsenden Holz eines Tages könnte man 2.000 Holzhäuser bauen.

Zudem bietet Holz einen Arbeitsplatz, der direkt vor der Haustür zu finden ist, zählt doch der Bezirk Oberpullendorf zu den waldreichsten in ganz Österreich. Da braucht man nicht erst nach Eisenstadt oder Wien ins Büro zu pendeln.

Und nicht zuletzt schlägt sich die breite Anwendungspalette von Holz in einer Vielzahl von verschiedenen Berufen nieder. Diese reichen vom Fertigteilhausbauer über den Forstpflegefacharbeiter, vom Tischler und Zimmerer über Restaurator und Innenraumgestalter bis zum Holztechnologen und Forstwissenschafter. Holz eröffnet also viele Möglichkeiten. Wer auf Holz setzt, befindet sich daher sicher nicht auf einem Holzweg.

KOMMENTAR

ta.zvb@renbarg.m