Erstellt am 16. April 2014, 09:04

Nach vorwärts zurückrudern. Michaela Grabner über den Kurswechsel puncto Ruhebereich in der Sonnentherme.

Die Sonnentherme Lutzmannsburg ist und bleibt das Flaggschiff des Tourismus im Mittelburgenland. Mit dem zuletzt eingeschlagenen Kurs, von dem man sich eine neue Erfolgswelle erwartet hatte, ist man aber im Gegenteil ein bisschen ins Schwimmen gekommen. Denn obwohl 22 Millionen Euro in die Attraktivierung der Therme geflossen sind, blieb der erhoffte Gästezuwachs aus.

Viele Touristiker rund um die Therme gaben dafür hauptsächlich der Angliederung des „Silent Dome“ ans WiBAG-Hotel Sonnenpark und der damit verbundenen Sperre für die Öffentlichkeit die Schuld. Man habe dadurch eine Gästeschicht, die Ruhe suchenden Familienmitglieder, vertrieben und den privaten Hoteliers das Wasser abgegraben.

Doch steter Tropfen höhlt den Stein: Nach wiederholter Kritik hat die WiBAG nun beschlossen, wieder einen Ruhebereich für alle Thermengäste anzubieten. Wie der neue Ruhebereich aussehen wird, ist noch nicht klar. Aber er wird hoffentlich mehr als nur die „ausgebliebenen“ Gäste zurückströmen lassen und nicht nur in, sondern auch rund um die Therme für Ruhe sorgen. Manchmal kommt man eben besser vorwärts, wenn man zurückrudert.