Erstellt am 28. Oktober 2015, 05:02

von Michaela Grabner

Nicht Erster aber ein Gewinner. Michaela Grabner über Landsees Fernsehauftritt.

In Landsee wurde am Samstag Abend gefeiert – auch wenn es die Ruine Landsee als Vertreter des Burgenlandes bei der TV-Show „9 Plätze, 9 Schätze“, einem Wettbewerb der neun Bundesländer um Österreichs schönsten Platz, nicht unter die Top drei geschafft hat (Artikel Seite 33). Und man hatte recht, denn gemäß dem Motto „Dabei sein ist alles“ hatten die Landseer trotzdem Grund genug zum Feiern. Seit Samstag ist der Bekanntheitsgrad der Ruine Landsee in Österreich nämlich sicherlich um einiges angewachsen.

Denn allein durch die Teilnahme an der Show hat man eine österreichweite Werbung bekommen, die sich weder der Verschönerungsverein noch die Initiative Burgruine oder die Gemeinde leisten hätte können, wenn man diese hätte bezahlen müssen. Es wurden auf diese Weise viele Menschen auf die Schönheiten von Landsee im speziellen, aber auch auf die Region Mittelburgenland aufmerksam gemacht. Und vielleicht wurde der eine oder andere animiert, sich diesen „Schatz“ des Mittelburgenlandes einmal selbst anzusehen. Also auch wenn die Ruine Landsee schlussendlich nicht Erster wurde, gewonnen hat man allemal.