Erstellt am 01. Mai 2013, 00:00

So wird alles viel schwerer. Otto Gansrigler über eine krasse Fehlentscheidung gegen den SC Ritzing. In letzter Zeit sorgen die Schiedsrichter-Pfiffe vermehrt für Aufregung – sogar in der Champions League bleiben teils schwere Fehler nicht aus.

 In letzter Zeit sorgen die Schiedsrichter-Pfiffe vermehrt für Aufregung – sogar in der Champions League bleiben teils schwere Fehler nicht aus. Auch dem SC Ritzing wiederfuhr am Freitag auswärts beim Wiener Sportklub das Barcelona- oder Basel-Schicksal. Schon nach sieben Minuten zeigte der niederösterreichische Schiedsrichter Markus Katona zu Unrecht auf den Elfmeterpunkt und schloss Goalie Igor Vidakovic wegen Torraubs, neuerdings „Torchancenverhinderung“ getauft, aus. Mit zehn Mann glich das Spiel danach einer „Mission Impossible“ für den SC Ritzing. Auch Tage danach waren die Gemüter in Ritzing noch sehr erhitzt.

Bitter: Nicht nur wegen dieses Fehlpfiffs, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass es ebenfalls Schiedsrichter Katona war, der bei der knappen 1:2-Niederlage zum Rückrundenauftakt bei den Austria Amateuren zwei irreguläre Tore der violetten Fohlen gab. Damals wie diesmal waren die Fernsehbilder eindeutig. Leidtragender ist die Mannschaft von Trainer Fuad Djulic. Sie kann es sich nämlich nicht leisten, Punkte abzugeben – zu sehr sind die Mittelburgenländer an die nötige Aufholjagd gebunden. Wenn dann auch noch Fehler der Unparteiischen in dieser Form hinzukommen, wird das Projekt „Klassenerhalt“ doppelt und dreifach schwer.