Erstellt am 10. Dezember 2014, 12:54

von Dietmar Heger

Der Beginn einer Abwärtsspirale. Didi Heger über die mangelnden Ziele während der Hallensaison.

Das Interesse am Hallenfußball im Mittelburgenland schwindet. Nicht nur die mäßigen Zuschauerzahlen belegen das. Auch die Tatsache, dass nur noch das Turnier in Oberpullendorf stattfindet, ist ein Indiz dafür. Weiters haben die Vereine im mittleren Burgenland auch keinerlei Ambitionen mehr, sich für das BFV-Hallenmasters im Jänner 2015 in Oberwart zu qualifizieren.

Nachdem in den vergangenen Jahren zumindest jeweils ein Vertreter aus dem Bezirk dabei war, wird das Hallenmasters heuer wahrscheinlich „Oberpullendorf-frei“ bleiben. Derzeit liegen mit Ritzing, Draßmarkt und Großwarasdorf zwar noch drei Teams mit – für den Start der Qualifikation – ganz gutem Punktekonto unter den besten Sieben, doch an den Zahlen wird sich wohl nichts mehr ändern.

Für Ritzing und Großwarasdorf sind die Hallenauftritte Geschichte. Draßmarkt hat sich für den Finaltag beim Oberwarter Regionalturnier qualifiziert, wird ohne Legionäre aber kaum genügend Punkte für die Masters-Teilnahme sammeln. Was auch gar nicht das Ziel der Bleyer-Truppe ist. Das allgemeine Credo lautet: bisschen Bewegung in der Winterpause. Mehr soll es aber auch nicht sein. Das merkt auch der Zuseher und kommt daher nicht mehr – der Beginn einer Abwärtsspirale.