Erstellt am 25. Februar 2015, 08:07

von Philipp Heisz

Der Topfavorit aus dem Quartett. Philipp Heisz über den Titelkampf in der 2. Liga Mitte.

Als die Hinrunde der 2. Liga Mitte endete und die Winterpause anbrach, konnte sich jeder Fußballfan bereits auf die Rückrunde freuen. Mit Herbstmeister Draßmarkt, Bad Sauerbrunn, Sigleß und Neudörfl kristallisierte sich eine Vierer-Gruppe im Spitzenfeld der Tabelle heraus. Zwischen diesen Teams liegen lediglich zwei Punkte Differenz. Somit läge einem spannenden Saisonverlauf um den Meistertitel nichts mehr im Wege. Im Laufe der Vorbereitung hob sich allerdings eine Mannschaft von der Konkurrenz ab, um als Meisterschaftsfavorit Nummer eins ins Frühjahr zu gehen.

Bad Sauerbrunn unter Trainer Heinz Kremser konnte sich mit zwei namhaften Transfers verstärken. Mit Michael Stanislaw und Ilija Sivonjic kamen zwei Spieler mit Profifußball-Erfahrung – ein klares Zeichen Richtung der Konkurrenz und eigener Ziele. Denn nach zwei Vizemeistertiteln in der Vergangenheit möchte man nun den Aufstieg in die BVZ Burgenlandliga schaffen. Neudörfl nahm keine grundlegenden Veränderungen vor. Herbstmeister Draßmarkt hat zwei Abgänge kompensiert und die Barisits-Elf aus Sigleß musste mit Frantisek Hecko ihren gefährlichsten Scorer abgeben.

Auch wenn die Sache klar scheint: Das Titelrennen wird erst in letzter Sekunde entschieden, mit Bad Sauerbrunn als Sieger.