Erstellt am 11. März 2015, 06:00

von Michael Heger

Die Lizenz bringt die Entscheidung. Michael Heger über die Aussichten des SC Ritzing im Aufstiegsrennen.

Mit dem Auftaktsieg gegen die starken Amstettener erfüllten die Ritzing-Kicker ihre Pflicht, die ihnen nach den Niederlagen der Verfolger Vienna und Parndorf auferlegt wurde, voll. Mit neun Punkten Vorsprung sieht es nun sportlich sehr gut aus für die Mannen aus dem Sonnenseestadion. Zwar sind noch immer 13 Runden zu spielen, aber wenn man sich vor Augen führt, dass die Mittelburgenländer zuletzt am 8. August eine Meisterschaftsniederlage einstecken mussten, kann nicht davon ausgegangen werden, dass irgendeine Mannschaft dazu in der Lage ist, den Erfolgslauf der Elf von Stefan Rapp zu stoppen. Zu abgeklärt agiert seine Truppe, auch wenn (wie derzeit) drei Stammspieler verletzt ausfallen.

Nachdem die Vienna jetzt scheinbar doch die nötigen finanziellen Mittel für ein Lizenz-Ansuchen aufstellen konnte, bleibt das Rennen um den Relegationsplatz und somit den möglichen Aufstieg trotzdem noch spannend. Der nächste Stichtag in dieser Causa ist der 16. März, an dem die Unterlagen für die Lizenzierung bei der Bundesliga eingehen müssen. Ob und mit welchen Auflagen die Klubs dann eine Lizenz erhalten, steht natürlich noch in den Sternen. Mit den (negativen) Erfahrungswerten des letzten Jahres sollte es aber möglich sein, dass Ritzing die Hausaufgaben macht. Sonst zählt das Sportliche nichts.