Erstellt am 08. April 2015, 06:05

von Dieter Dank

Ein Dreikampf bis zum Schluss. Dieter Dank über die vertagte Vorentscheidung in der 2. Klasse Mitte.

Die 16. Runde der laufenden Meisterschaft hätte uns schon frühzeitig einen Aufschluss über den die Meister und Aufstiegsfrage geben können. Denn hätte Großwarasdorf das Topspiel in Unterpullendorf für sich entschieden, wären Oberloisdorf und die Buranich-Elf selbst mit neun Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz wohl uneinholbar gewesen. Doch es kam ganz anders, denn die in Durchgang zwei großartig aufspielenden Unterpullendorfer drehten einen 0:1-Rückstand noch in einen viel umjubelten 2:1-Sieg um. So entstand aus dem bisherigen Zweikampf an der Spitze nun ein Dreikampf. Dieser wird mit Sicherheit auch bis zum Ende der Meisterschaft zwischen diesen drei Teams ausgefochten werden.

Die derzeit auf dem vierten Platz rangierenden Dörfler kamen mit einem Punkt aus drei Spielen denkbar schlecht aus den Startlöchern und haben einiges an Terrain eingebüßt. Wenn hier nicht bald eine Trendwende einsetzt, wird man sich wohl demnächst im unteren Tabellenmittelfeld wiederfinden. Rattersdorf wird sich noch auf Rang vier vorschieben können. Die Truppe von Spielertrainer Zsolt Banfalvi startete mit zwei vollen Erfolgen fabelhaft in die Rückrunde und hat noch eine Partie weniger am Konto. Die aktuellen Top-Drei-Klubs der Wertung noch zu ärgern wird sich aber nicht mehr ausgehen.