Oberpullendorf

Erstellt am 17. August 2016, 07:04

von Josef Hauser

Zwei holten das Maximum heraus. Josef Hauser über zwei Teams, die sich als Favoriten auf die Aufstiegsplätze der 2. Klasse Mitte herauskristallisieren.

Die ersten beiden Meisterschaftswochenenden beziehungsweise die ersten drei Runden sind beendet. Zwei Teams konnten dabei ihre blütenweiße Weste behaupten. Einerseits die Mannschaft des SC Frankenau, die letzte Saison den dritten Platz belegte und daher heuer zu den heißesten Favoriten im Kampf um die begehrten Aufstiegsplätze zählt. Martin Kondor und Co. bestätigten die ihnen zugeschanzte Rolle in den ersten Runden in souveräner Manier.

Mit einem Torverhältnis von 12:2 hat man nicht nur die meisten Tore erzielt, sondern auch die wenigsten Gegentreffer erhalten. Der 4:1-Heimsieg gegen Liganeuling Antau, der ebenfalls hoch eingeschätzt wurde, war das letzte Ausrufezeichen. Andererseits der SC Unterfrauenhaid, der nach drei Runden ebenfalls beim Punktemaximum hält. Neo-Trainer Wolfgang Weber formte aus vielen Neuzugängen eine kompakte und homogene Einheit. Und obwohl einige Akteure eine längere Fußballpause hinter sich haben, läuft das „Werkl“ schon recht gut.

Kann die Mannschaft den Elan konservieren, wird sie den Frankenauern auf den Fersen bleiben. Dass wiederum würde in der 2. Klasse Mitte für Spannung sorgen. Und wer weiß, vielleicht gesellt sich zum Spitzenduo ja bald noch ein Überraschungsteam, das die Favoriten ein wenig ins Wanken bringt.