Erstellt am 12. April 2012, 06:49

Wo bleibt hier die Fairness?. OTTO GANSRIGLER über die ersten fünf Frühjahrsrunden der BVZ Burgenlandliga.

Machte das Rennen: Otto Gansrigler wird das neue Gesicht des Deutschkreutzer Gemeindeamtes.  |  NOEN
Die Oberpullendorfer rutschten trotz bereits vier eingeheimster Punkte auf den letzten Tabellenplatz zurück. Dennoch kann Trainer Didi Heger mit der Entwicklung zufrieden sein, denn seine Mannschaft ist spielerisch auf dem aufsteigenden Ast. Gegen die im Frühjahr noch torlosen Klingenbacher soll der nächste Sieg her.
Weniger rosig sieht es bei Herbstmeister Horitschon aus. Die Marzi-Elf haderte zu Beginn der Rückrunde häufig mit dem Schicksal. Gegen Parndorf 1b musste man nach einer Diskussion der gegnerischen Spieler mit dem Referee das 3:3 hinnehmen. Nun setzte es im geschichtsträchtigen Match gegen Marz ein 5:6, das man sich aber sicher selbst zuzuschreiben hat.

Es gab also einige markante Sachen in den ersten fünf Frühjahrsrunden. Es kann einfach nicht sein, dass sich ein Schiedsrichter und sein Assistent, obwohl beide eine Abseitsstellung anzeigten, von Spielern umstimmen lassen und eine plötzlich eine andere Entscheidung treffen.
Auch Schwalbenkönige und Kritisierer schaden dem Ansehen des Amateur-Fußballs. Wo bleiben hier die Karten? Dürfen sich einige mehr herausnehmen als andere? Wo bleibt die Fairness?