Erstellt am 02. Dezember 2015, 11:11

von Michaela Grabner

Zweiter Frühling für „Vier Jahreszeiten“. Michaela Grabner über einen neuen Impuls für Lutzmannburg und die Region.

Während die Region und vor allem die Lutzmannsburger Tourismusbetriebe auf eine Entscheidung über einen möglichen neuen Ruhebereich in der Sonnentherme warten - eine solche wurde für Dezember angekündigt - scheint sich nun auf einer anderen Tourismus-Front eine Lösung abzuzeichnen.

Nachdem am 7. Juli am Landesgericht Eisenstadt das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Thermenhotel Vier Jahreszeiten Betriebsgesellschaft m.b.H. aufgrund eines Eigenantrages eröffnet worden war, hat sich nun ein Käufer für das Hotel gefunden. Über den Namen wird ebenso wie über den Kaufpreis geschwiegen, da das Höchstbieterverfahren, bei dem knapp zehn Interessenten ihre Anbote unterbreitet hatten, erst mit Überweisung der entsprechenden Summe wirklich abgeschlossen ist.

Und dies soll am 14. Dezember über die Bühne gehen. Lutzmannsburg und die Region bekommen so einerseits (hoffentlich) wieder mehr und vielleicht sogar ganz neue Gäste, die auch andere Betriebe in der Region besuchen. Auf der anderen Seite werden wieder Arbeitsplätze entstehen. Immerhin waren 28 Jobs durch die Hotel-Pleite verloren gegangen.