Erstellt am 27. Januar 2016, 10:02

von Michael Baldauf

Zweiter Platz ist hart umkämpft. Michael Baldauf über die Aufstiegschancen in der 2. Klasse Mitte.

Kurz vor Ende der Transferzeit (weil der 31. Jänner ein Sonntag ist diesmal am Montag, den 1. Februar, um 24 Uhr) begann bereits der eine oder andere Verein in der 2. Klasse mit der Vorbereitung für die kommende Rückrunde. Schaut man auf die Transferliste einiger Klubs, wurde doch stark nachgebessert. Überraschenderweise nicht bei den absoluten Favoriten.

Ganz vorne ist die Sache ohnehin klar. Der SC Rattersdorf wurde seiner Favoritenrolle gerecht, steht mit 33 Punkten an der Spitze und ist de facto durch, denn: Die Mannschaft war die konstanteste in der Hinrunde und hat genug Qualität, um diese Leistung zu bestätigen. Spannend könnte aber der Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz werden. Denn auch die in der Endphase der Hinrunde schwächelnden Unterpullendorfer sind mit Neo-Coach Matthias Bleyer nicht zu unterschätzen.

Gleiches gilt für den SC Dörfl – der keine Abgänge zu vermelden hat. Mit Mate Farkas verpflichtete der SC aber einen jungen ungarischen Stürmer, dem ein ausgezeichneter Ruf vorauseilt. Insiderinformationen zufolge würde Frankenau eine etwaige Aufstiegschance nicht annehmen. So gesehen können es bis zum Siebenten UFC Sieggraben noch alle schaffen. Denn auch für den gut verstärkten UFC scheint es möglich, noch die nötigen acht Punkte aufzuholen.