Erstellt am 12. September 2012, 06:41

Kritische Stimmen zu Pavillon. SPÖ fordert Abbau / ÖVP-Stadtchef Geißler erklärt, dass er entfernt wird, wenn Mehrheit das will.

 |  NOEN
x  |  NOEN

OBERPULLENDORF / „Als Aussichtsplattform zu klein, als Kunstwerk zu hässlich und auch sonst kaum wirklich brauchbar“, kritisiert SPÖ-Vizebürgermeisterin Elisabeth Trummer den erst vor wenigen Tagen am Hauptplatz aufgestellten Pavillon.

Immer wieder würden sich spürbar empörte BürgerInnen an sie wenden und ihren Unmut über diese Verunstaltung des Oberpullendorfer Stadtzentrums zum Ausdruck bringen. „Wem auch immer dieses seltsame Ding gehören mag und wer es wozu auch immer (ge-)brauchen könnte, am Hauptplatz hat diese Verunstaltung aus meiner Sicht keinen Platz und sollte umgehend entfernt werden“, so Vizebürgermeisterin Trummer.

ÖVP-Bürgermeister Rudolf Geißler erklärt dazu, dass der Pavillon wie angekündigt bis zum Genussfest stehen bleiben wird. Er selbst habe auch schon verschiedene Rückmeldungen bekommen, positive wie negative. „Sollte es so sein, dass ich das Gefühl habe, dass die Mehrheit diesen ablehnt, dann wird er wieder abgebaut. Man hat es einfach probiert. Die Vorstellung über die Größe des Objekts hat gefehlt“, so Geißler. Laut Bürgermeister liegen sogar schon Kaufangebote für den Pavillon vor.

Stein des Anstoßes: Der erst kürzlich am Hauptplatz aufgebaute Holzpavillon (links im Bild) sorgt für Diskussionen.