Erstellt am 12. Dezember 2012, 00:00

Kunde verscheuchte Täter. Einbruch in Baumarkt / Drei Männer versuchten, Elektrogeräte aus dem OBI-Baumarkt in Oberpullendorf zu stehlen.

OBERPULLENDORF / Während der Öffnungszeiten versuchten drei unbekannte Täter Elektrogeräte aus dem OBI-Baumarkt zu stehlen. Zwei der drei Männer gingen in den Baumarkt hinein und legten die Elektrogeräte in einen Einkaufswagen. Damit fuhren sie in den Außenbereich des Baumarktes, dort wartete bereits der dritte Täter auf sie, um die Elektrogeräte über den Zahn zu heben.

Ein Kunde beobachtete jedoch die Täter und meldete den Vorfall einem Angestellten und dieser alarmierte sofort die Polizei. „Die Täter dürften bemerkt haben, dass sie beobachtet wurden und flüchteten mit einem weißen Pkw mit ungarischem Kennzeichen. Aufgrund der Aufmerksamkeit des Kunden und des raschen Reagierens des Angestellten konnte ein Schaden vermieden werden“, schildert Bezirkspolizeikommandant Emmerich Schedl.

Täter ließen Beute zurück

Bereits vor der Entdeckung durch den Kunden hatten die Täter drei weitere Elektrogeräte aus dem Baumarkt geschafft. Insgesamt wurden sechs Geräte neben dem Zaun des Außenbereiches gefunden, gefehlt hatte im Endeffekt nichts.

Der Filialleiter des Baumarktes schilderte zu dem Vorfall: „So einen gezielten Diebstahl hatten wir in der Vergangenheit noch nicht in unserer Filiale, jedoch kamen Kleinigkeiten abhanden. Die Täter hatten es nur auf Markenartikel, wie zum Beispiel Bohrmaschinen abgesehen. Wir müssen in Zukunft noch mehr aufpassen und verstärktes Augenmerk darauf legen, damit so etwas in Zukunft nicht mehr passiert.“