Erstellt am 27. August 2014, 10:47

7 Millionen Thermengäste. Die Sonnentherme Lutzmannsburg-Frankenau feiert am 17. September ihren 20. Geburtstag. Nun konnte man den sieben millionsten Gast begrüßen.

Glückwunsch: Geschäftsführer Wolfgang Stündl und WiBAG-Vorstand Franz Kast hießen zusammen mit Sunny Bunny und Pink Bunny ihren Jubiläumsgast Klaus Müllner mit Gattin Sabine und den Kindern Sebastian und Lena herzlich willkommen.  |  NOEN, zVg

Der Niederösterreicher Klaus Müllner aus Markt Piesting ist der Jubiläumsgast im Jubiläumsjahr in der Sonnentherme. Geschäftsführer Wolfgang Stündl und WiBAG-Vorstand Franz Kast beschenkten den sieben millionsten Thermengast, der mit Gattin Sabine, Tochter Lena und Sohn Sebastian nach Lutzmannsburg gekommen war, mit einem Jahres-Familieneintritt und Sunny Bunny -Geschenken.

Durchschnitts-Jahresauslastung von knapp 80 Prozent

Doch nicht Sunny Bunny, sondern Barbapapa und Co. waren es zunächst gewesen, die die Therme schmückten, als sie am 17. September 1994 mit viel Enthusiasmus und einem Konzept für die Zielgruppe Familie unter dem Namen „barbablub“ startete.

1999, 2003 und 2012 wurden drei weitere Ausbaustufen umgesetzt, um die Spezialisierung auf Familien mit Kindern und Babys noch zu schärfen. Mittlerweile haben über 7 Millionen Menschen die Sonnentherme besucht, was einer durchschnittlichen Jahresauslastung von knapp 80 Prozent entspricht.

„Sind sehr stolz auf die Entwicklung der vergangenen Jahre“

Von den über 7 Millionen Gästen waren 33 Prozent Kinder und davon zirka 360.000 Babys, also unter Zweijährige. Knapp 85 Prozent der Gäste kamen aus Österreich, die restlichen 15 Prozent aus dem benachbarten Ausland wie Ungarn und der Slowakei.

„Wir sind sehr stolz auf die Entwicklung der vergangenen Jahre. Aber nicht nur die tollen Jahresauslastungen von knapp 80 Prozent in den letzten Jahren und zahlreiche Awards als beste Familientherme Österreichs bestätigen unsere Arbeit, sondern vor allem strahlende Kinder und glückliche Eltern“, so Geschäftsführer Wolfgang Stündl.

Und Franz Kast, Vorstand der Wirtschaftsservice Burgenland AG, ergänzt: „Mit diesen sehr guten Auslastungszahlen und einzigartiger Spezialisierung trägt die Sonnentherme somit wesentlich zu einer hohen Grundauslastung und wirtschaftlichen Erfolg des gesamten Thermenstandorts bei.“