Erstellt am 13. März 2013, 09:28

„Mehr als seit etwa 15 Jahren“. Schülerzahlen | Nun sind auch die Anmeldungen in Gymnasium und Handelsakademie/-schule abgeschlossen. Im Gymnasium wird man kommendes Schuljahr fünf erste Klassen haben.

OBERPULLENDORF | 115 Schüler sind derzeit für die erste Klasse im Gymnasium und Realgymnasium Oberpullendorf angemeldet. „ Das sind so viele wie seit etwa 15 Jahren nicht mehr“, freut sich Direktor Adalbert Reidinger über den Zustrom.

Lehrer entscheiden über Ganztagsschule

Kommendes Schuljahr wird es daher fünf erste Klassen an der Schule gehen. Eine davon könnte in Form der Ganztagsschule geführt werden. Die Eltern von achtzehn Kinder haben dies als Wunsch bei der Anmeldung angegeben. Eine endgültige Entscheidung wird bei der Lehrer-Konferenz am Mittwoch fallen.

„Das Lehrerkollegium muss laut gesetzlichen Bestimmungen dazu befragt werden. 70 Prozent der Kollegenschaft müssen sich dafür entscheiden“, erklärt dazu Direktor Reidinger. Seine Kollegin aus der benachbarten Handelsakademie kann sich über mehr Schüler als im Vorjahr in der Handelsakademie freuen. In der Handelsschule sind es im Vergleich zum Vorjahr etwas weniger. „Prinzipiell sind die Anmeldungen abgeschlossen, aber erfahrungsgemäß kommen immer noch einige Schüler dazu“, weiß Schütz-Fatalin. Dies sind solche Schüler, die die Handelsakademie als zweite Wunschschule nach einem speziellen HTL-Zweig oder zum Beispiel der Fußball-Handelsakademie in Mattersburg auf ihrer Liste haben.

Noch nicht abgeschlossen sind die Anmeldungen für die Handelsakademie für Berufstätige. Hier kann man sich noch bis August melden. „Es gibt schon einige Interessenten. So wie es aussieht, wird es die HAK-B auch im kommenden Schuljahr wieder geben“, meint Schütz-Fatalin.