Erstellt am 30. März 2011, 00:00

Mehr Parkplätze für Bahnhof. PARK & RIDE / Bis zu 90 weitere Parkplätze sollen am Bahnhof entstehen. Auch das Gebäude soll attraktiviert werden.

Auf der Baustelle: Vizebürgermeister Robert Strobl und Bürgermeister Manfred Kölly begutachteten den Abriss des alten Lagerhauses. ROZNYAK  |  NOEN
x  |  NOEN

DEUTSCHKREUTZ / Eine Park&Ride-Anlage mit weiteren 80 bis 90 Parkplätzen soll nun in Deutschkreutz beim Bahnhof entstehen. Derzeit gibt es am Deutschkreutzer Bahnhof 120 Parkplätze für die Pendler.

„Das alte Lagerhaus ist schon weggerissen und dort kommt eine weitere Park&Ride-Anlage hin“, erklärt Bürgermeister Manfred Kölly. Bis Ende Mai soll der Platz provisorisch bereits so vorbereitet werden, dass vorerst 70 Autos parken können. In weiterer Folge wird der Platz asphaltiert und gestaltet, sodass schlussendlich 90 Autos Platz finden. Auch für den Bahnhof soll ein neues Konzept umgesetzt werden, welches noch in der Planungsphase ist. Das Bahnhofsgebäude wird attraktiviert und modernisiert. Auch mehrere neue Gleise sollen entstehen, damit einerseits die Bahnanrainer vom Lärm entlastet werden und es andererseits mehr Möglichkeiten für die Wirtschaft gibt. Zur geplanten Elektrifizierung der Bahnstrecke Deutschkreutz - Horitschon meint Kölly: „Die Elektrifizierung dieser Strecke ist aus meiner Sicht mangels Frequenz unwirtschaftlich. Es wäre sinnvoller, die finanziellen Mittel in die stärker frequentierten Pendlerstrecken zwischen Deutschkreutz und Wien beziehungsweise Eisenstadt oder Wiener Neustadt zu investieren.“