Erstellt am 04. Mai 2011, 08:54

Mehr Platz zur Tagesgestaltung. SPATENSTICH / 14 Tagesstrukturplätze und 8 Startwohnungen sollen beim pro mente-Haus Lackenbach dazugebaut werden.

Hoben den Spaten: Andrea Gottweis, Bürgermeister Heinrich Dorner, Anna Maria Seidl, Alfred Koller, Klaudia Friedl, Erich Trummer, Landesrat Peter Rezar, Bruno Wögerer, Petra Prangl und Johann Schmidt.  |  NOEN
x  |  NOEN

LACKENBACH / Am Freitag fand im pro-mente Haus Lackenbach der Spatenstich für das neue Tageszentrum für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen statt. Pro mente Burgenland setzte gemeinsam mit der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft mit diesen 14 Tagesstrukturplätzen und den 8 Startwohnungsplätzen einen wichtigen Schritt in der sozialpsychiatrischen Nahversorgung des Burgenlandes.

Nach dem feierlichen Spatenstich durch Gesundheitslandesrat Peter Rezar und zahlreichen Ehrengästen und den Bewohnern des Wohnheimes, wurden die Gäste kulinarisch und musikalisch verwöhnt. Nach Fertigstellung im Frühjahr 2012 im Tageszentrum Lackenbach werden 14 psychisch kranke Menschen von Montag bis Freitag tagsüber ein Angebot an sinnvollen Tätigkeiten, Therapie- und Betreuungsangebot finden. Die geplante arbeitsrelevante Kompetenzförderung wird helfen, den Menschen den Einstieg ins Erwerbsleben zu erleichtern. Im Zuge des Umbaus entstehen in Lackenbach drei Wohngemeinschaften für 8 Personen. Gekoppelt mit Einzelbetreuung - je nach Bedarf - hilft dieses Angebot psychisch Kranken auf den Weg in die Selbstständigkeit.