Oberloisdorf

Erstellt am 08. Januar 2017, 05:59

von BVZ Redaktion

„Aufkindeln“ in Oberloisdorf: Brauch wurde gepflegt. Der Brauch des „Aufkindelns“ wurde heuer am 28. Dezember, dem Tag „Der unschuldigen Kinder“, auch in Oberloisdorf von einigen Kindern gepflegt.

Brauchtum gepflegt: Louisa und Emilia Pfneiszl „kindeln“ ihre Oma Bernadette Koo auf.  |  BVZ

Im Vorfeld brachte Johann Woschitz Bürgermeister Manfred, Jestl, Ferdinand Jestl, Martin Jestl, Walter Schermann, Martin Schedl, Rudolf Stampf und Ferdinand Koo das „Kawatschflechten“ bei.

An zwei Abenden wurden um die 40 „Kawatsche“ aus jeweils acht oder neun frischen Weidenzweigen geflochten.

Mit diesen „Kawatschen“ durften die Kinder dann die Erwachsenen mit leichten Schlägen auf das Hinterteil „aufkindeln“, wobei folgender Spruch aufgesagt wird: „Frisch und gsund, frisch und gsund, bleib ganz‘ Jahr gsund.“