Erstellt am 05. September 2012, 11:22

Nach Unglück: Zustand der Tante unverändert. Weiterhin in Lebensgefahr befindet sich eine 21-jährige Wienerin, die Montag vergangener Woche in Hammerteich (Bezirk Oberpullendorf) durch einen Schuss in den Kopf mit einem Flobertgewehr schwer verletzt worden ist.

"Der Zustand ist nach wie vor unverändert. Sie ist stabil, befindet sich aber nicht in der Aufwachphase, sondern noch immer im Tiefschlaf auf der Intensivstation", teilte eine Pressesprecherin des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) heute, Mittwoch, mit.

Der fünfjährige Neffe der Wienerin hatte im Haus seines Urgroßvaters mit der Waffe hantiert. Als die Frau nach ihm sah, löste sich der Schuss. Die Polizei sprach von einem "Unglücksfall".