Erstellt am 08. Oktober 2013, 14:09

Neue Floriani-Führung. Wahl / Martin Reidl folgt Rudolf Ferscha als Bezirksfeuerwehrkommandant, der neue Bezirksfeuerwehrinspektor ist Kurt Kappel.

Gratulation: Rudolf Ferscha (2.v.l.) mit seinem Nachfolger Martin Reidl (3.v.l.). Auch Bezirksfeuerwehrinspektor Josef Wendl (l.), sein Nachfolger Kurt Kappel (r.) sowie Landesfeuerwehrkommandant Alois Kögl (2.v.r.) wünschten alles Gute.  |  NOEN, Bezirksfeuerwehrkommando/Schumann

BEZIRK / Am Freitagabend erfolgte im Oberpullendorfer Feuerwehrhaus eine Weichenstellung im Bezirksfeuerwehrkommando. In einer geheimen Wahl wurde der bisherige Bezirkskommandant-Stellvertreter Martin Reidl zum neuen Bezirkskommandanten gewählt.

x  |  NOEN, Bezirksfeuerwehrkommando/Schumann

Er folgt damit Rudolf Ferscha nach, der mit Mitte des Jahres seinen Rücktritt bekannt gab. „Da ohnehin mit Jahresende mehrere Funktionen im Bezirksfeuerwehrkommando Oberpullendorf neu zu besetzen waren, habe ich mich entschlossen, einem neuen Gesamt-Team die Chance zur Umsetzung ihrer Ideen zu geben“, erklärt Ferscha. Die Amtsübergabe soll mit 1. November erfolgen.

Unterstützung für die Feuerwehren

„Ich bin bereit, diese neue und spannende Aufgabe anzunehmen und sehe mich als Unterstützung für die Feuerwehren des gesamten Bezirkes und ihrer Anliegen“, so Reidl. Ihm sei wichtig, Tradition zu bewahren, gleichzeitig aber mit dem Blick in die Zukunft richtungsweisend Feuerwehrarbeit zu unterstützen. Ein Nachfolger für die nun vakante Funktion des Bezirkskommandantstellvertreters wird nun ausgeschrieben, Bewerber können sich bis 25. Oktober melden. „Bis zur Herbsthauptdienstbesprechung wollen wir diesen Posten besetzen“, erklärt Reidl. Ebenfalls in der Sitzung am Freitag wurde ein neuer Bezirksfeuerwehrinspektor gewählt. Die Mehrheit der Stimmen entfiel auf den bisherigen Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Abschnittes VI, Kurt Kappel.

Wendl aus dem Feuerwehraktivstand verabschiedet

Er folgt Josef Wendl nach, der altersbedingt aus dem Feuerwehraktivstand ausscheidet. Neben der Inspizierungsarbeit der Feuerwehren auf Bezirksebene war Wendl auch jahrelang Bewerbsleiter. Darüber hinaus arbeitete Wendl 15 Jahre im Arbeitskreis „Feuerwehrfahrzeuge“ im Landesfeuerwehrverband Burgenland mit. Sein Nachfolger Kurt Kappel meint zur neuen Aufgabe: „Für meine Arbeit ist mir die Nähe zu den Feuerwehren, ganz speziell auch den Stützpunktfeuerwehren sehr wichtig. Auch die Feuerwehrjugend und somit der Nachwuchs für unsere Arbeit liegt mir sehr am Herzen.“ Auch er wird sein Amt mit 1. November übernehmen. Der designierte neue Bezirkskommandant war auch Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnittes VII, Kappel jener des Abschnittes VI. Diese Posten müssen nun ebenfalls neu besetzt werden.