Erstellt am 18. Juni 2014, 12:28

von NÖN Redaktion

Neuer Wirbel um Posten. Schließung per 1. Juli / Bundesgebäude in Lackenbach dann ungenutzt, während 22 Beamte in Kobersdorf den Platz von bisher 6 beziehen.

In Lackenbach: FPÖ-Landesgeschäftsführer Franz Ries, FPÖ-Landesobmann Hans Tschürtz und FPÖ-Bezirksobmann Roland Kozonits.  |  NOEN, zVg

Per 1. Juli werden die beiden Dienststellen Lackenbach und Draßmarkt geschlossen und mit den Polizeiinspektionen Kobersdorf bzw. Lutzmannsburg fusioniert. Was in hinter vorgehaltener Hand für Diskussionen sorgt, ist, dass das Gebäude in Lackenbach der Bundesimmobiliengesellschaft gehört und zukünftig leer stehen wird. Man würde locker 50 Polizeibeamte im vor Kurzem sanierten Gebäude unterbringen, heißt es aus gut informierten Kreisen. Im Gebäude, wo bislang nur sechs Beamte untergebracht gewesen seien, soll es nur eine sanitäre Anlage für die ab 1. Juli dort eingesetzten 22 Polizeibeamten geben.

„Der Standort Polizeiinspektion Kobersdorf wurde aus strategischen Überlegungen, insbesondere aufgrund der geografischen Gegebenheiten festgelegt“, heißt es aus dem Innenministerium. Landespolizeidirektor Hans Peter Doskozil ergänzt: „Durch diese Maßnahme ist der Bezirk dann in drei Streifenbereiche mit je zwei Polizeiinspektionen aufgeteilt, anstatt wie bisher in zwei Streifenbereiche.“ Was das Gebäude in Kobersdorf betrifft, heißt es aus dem Ministerium: „Nach derzeitigem Stand können am bestehenden Gebäude die entsprechenden baulichen Erweiterungs-, Adaptierungs- und Sanierungsmaßnahmen vorgenommen werden.“ Doskozil führt aber aus, dass dies dann in die Zuständigkeit des Eigentümers (evangelische Pfarrgemeinde), eventuell in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, fällt.

FPÖ Burgenland  kritisiert Schließungen

Die FPÖ Burgenland äußerte sich am Donnerstag negativ zur Schließungswelle im Land. „Ein Gemeindepolizist hat nichts mit Sicherheit zu tun. Wir wollen mehr Präsenz der Polizei“, so Landesobmann Hans Tschürtz. In Lackenbach soll nach der Postenschließung ab 1. Juli ein Dorfpolizist unterwegs sein und für Sicherheit sorgen. Dies ist Thema der nächsten Gemeinderatssitzung.

x  |  NOEN, zVg









Kurios: Der neu renovierte Posten in Lackenbach (Foto oben) wird geschlossen. Das Gebäude in Kobersdorf (Foto unten), das noch extra adaptiert werden muss, soll schon ab 1. Juli 22 Polizeibeamte beheimaten. Ein Umbau kann somit erst bei schon laufendem Betrieb erfolgen.

x  |  NOEN, zVg