Erstellt am 15. Januar 2014, 08:30

Neues Heim für Rotes Kreuz. Deutschkreutz / Im alten Feuerwehrhaus in Girm befindet sich nun der neue Stützpunkt des Roten Kreuzes.

 |  NOEN, BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Die beiden ehemaligen Feuerwehrhäuser in Deutschkreutz und Girm wurden leer geräumt und können neuen Bestimmungen übergeben werden. Für das alte Feuerwehrhaus in Girm hat sich bereits eine neue Aufgabe gefunden.

Es beherbergt nun das Österreichische Rote Kreuz Bezirksstelle Deutschkreutz. „Die Gemeinde Deutschkreutz hat uns von Anfang an unterstützt. Angefangen haben wir in Deutschkreutz mit einem Container, anschließend waren wir als Notlösung im Grenzhaus untergebracht und mit dem ehemaligen Feuerwehrgebäude in Girm haben wir nun eine perfekte Lösung gefunden“, freut sich Rot Kreuz-Vizepräsident Bezirksstellenleiter Franz Stifter. Das Feuerwehrhaus hat eine gute Infrastruktur mit Garage und EDV-Anschluss.

Offizielle Eröffnung in zwei Wochen

„Mit diesem Stützpunkt können wir sehr viel abdecken, da 32 Prozent der Bevölkerung in dieser Umgebung leben“, erklärt Stifter. Der neue Stützpunkt wird zurzeit adaptiert. „Im Großen und Ganzen bleibt das Haus, so wie es ist – die Gemeinde schaffte eine neue Einrichtung an“, so Bürgermeister Manfred Kölly. In zwei Wochen soll die offizielle Eröffnung statt finden.

In Zukunft werden in Girm ein Auto mit einer Mannschaft im alten Feuerwehrhaus untergebracht sein. Für das Deutschkreutzer Feuerwehrhaus wurden zwei Untermieter gefunden, die die Garagen gepachtet haben. „Ich bin sehr froh, weil wir dort noch Miete zahlen müssen und jetzt mit den Einnahmen einen Teil der Kosten abdecken können“, so Kölly.