Erstellt am 11. Januar 2012, 00:00

Neujahrsbaby ließ sich im neuen Jahr viel Zeit. GEBURT / Das Rennen um den Titel „Neujahrsbaby“ entschied der kleine Benjamin Wrana aus Stoob für sich.

 |  NOEN
x  |  NOEN

OBERPULLENDORF / Wenn auch der Donauwalzer zur Jahreswende weit und breit zu hören war, ließ das Neujahrsbaby im Bezirk besonders lange auf sich warten.

Benjamin Wrana heißt das Oberpullendorfer Neujahrsbaby, das am 3. Jänner um 8.22 Uhr das Licht der Welt erblickte. Bereits einen Tag vor der Geburt war die Mutter am Nachmittag im Landeskrankenhaus Oberpullendorf eingetroffen.

Der Junge brachte bei der Geburt 3.820 Kilogramm auf die Waage und war 52 Zentimeter groß. Benjamin ist das erste Kind von Lisa Wrana und Manfred Simon aus Stoob. Die frischgebackenen Eltern konnten die Geburt ihres ersten Sohnes kaum erwarten. „Wir haben uns sehr lange Gedanken über die Namensgebung gemacht. Zuerst schwankten wir zwischen den Vornamen Maximilian und Fabian. Letzten Endes ist es doch Benjamin geworden“, so die erfreute Mutter Lisa Wrana. Benjamin kam per Kaiserschnitt zur Welt. Begleitet wurde die Geburt von Hebamme Sophie Tschida.

Obwohl Mutter Lisa Wrana ein mulmiges Gefühl vor ihrer ersten Geburt plagte, war unmittelbar danach alles vergessen. „Der Moment, als ich Benjamin endlich zum ersten Mal in den Armen halten durfte, war unbeschreiblich“, so Wrana.

Im Jahr 2011 kamen im Landeskrankenhaus Oberpullendorf 429 Kinder zur Welt. Zu den beliebtesten männlichen Vornamen zählten im vergangenen Jahr Leon, Jonas, Jonathan und Julian. Favorit und Spitzenreiter bei den weiblichen Vornamen war Sophie, gefolgt von Amelie.