Erstellt am 04. Juni 2013, 14:07

Neun Windräder für Nikitsch. Raiffeisen Energie & Environment investiert 30 Millionen Euro für einen Windpark in Nikitsch.

Im September startet der Bau des Windparks in Nikitsch. Bereits vor drei Jahren kam das Projekt zum ersten Mal in Nikitsch auf. „Vergangenen Montag gab es die letzten Gespräche mit den Grundstücksbesitzern – jetzt kann es endlich los gehen“, freut sich Bürgermeister Johann Balogh. Insgesamt werden neun Windräder aufgestellt.

Die Raiffeisen Energy & Environment (REE) akquiriert, entwickelt, errichtet und betreibt Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien, so auch bei dem Windpark in Nikitsch. „Wir haben uns für diesen Standort entschieden, weil es eine Eignungszone ist und sich in unmittelbarer Nähe ein weiterer Windpark in Deutschkreutz befindet.

Die Grundstückeigentümer wurden gefragt, ob sie ihr Grundstück zur Verfügung stellen ¨– für neun Windräder haben sich Eigentümer dazu bereit erklärt, deshalb werden auch neun Windräder aufgestellt“, erklärt Rudolf Plasil von Raiffeisen Energy & Environment. Insgesamt werden ca. 30 Millionen Euro für die Errichtung von neun Windrädern investiert. „Die Inbetriebnahme der Windräder soll im Sommer 2014 erfolgen.

Mit diesen neun Windrädern könnte man rund 10.000 Haushalte aufs Jahr versorgen“, schildert Plasil.
Die Gemeinde freut sich sehr über den Bau der Windräder. „Dieses Projekt bringt der Gemeinde und den einzelnen Grundstücksbesitzern zusätzliche Einnahmen“, so Balogh.