Oberpullendorf

Erstellt am 12. April 2018, 05:00

von BVZ Redaktion

21 neue Lehrstellen: Ziel mit Pilotprojekt übertroffen. Pilotprojekt von Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und AMS zur Werbung neuer Lehrbetriebe erfolgreich beendet.

  • Starteten Initiative zur Schaffung neuer Lehrstellen: Harald Schermann (Wirtschaftskammer), Jutta Mohl und Helene Sengstbratl (Arbeitsmarktservice) und Rainer Porics (Arbeiterkammer)
 |  BVZ

Zehn bis fünfzehn neue Lehrstellen im Bezirk waren das Ziel, geworden sind es 21. „Wir konnten das Pilotprojekt ‚Mehr Lehrstellen für das Burgenland‘ erfolgreich abschließen“, freut sich Arbeitsmarktservice-Geschäftsstellenleiterin Jutta Mohl.

In Zusammenarbeit ist es Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer und Arbeitsmarktservice (AMS) gelungen, 21 zusätzliche Lehrstellen in regionalen Unternehmen zu werben und das bei Firmen, die entweder noch gar nie Lehrlinge ausgebildet haben bzw. in den vergangenen fünf Jahren keine Lehrlinge aufgenommen haben. Das Projekt wird 2018 nun im ganzen Burgenland umgesetzt. Ziel ist es 100 zusätzliche Lehrstellen im Burgenland zu gewinnen.

Arbeitslosigkeit sank um über elf Prozent

Als sehr erfreulich sieht man beim AMS auch den Rückgang der Arbeitslosigkeit, vor allem bei Jugendlichen. Im ersten Quartal 2018 waren im Bezirk durchschnittlich 1.450 Menschen arbeitslos vorgemerkt (556 Frauen, 898 Männer), was einen Rückgang um über 11 Prozent gegenüber dem 1. Quartal 2017 entspricht.

Bei Arbeitnehmern bis 24 Jahren ist die Arbeitslosigkeit um fast 25 Prozent gesunken (-3 Frauen, -33 Männer). Auch bei den Personen 50+ gab es einen Rückgang von über 7 Prozent (-20 Frauen und -26 Männer. Der Bestand an offenen Stellen (rund 120) ist im Vergleich zu 2017 hingegen um etwa 25 Prozent gestiegen. „Die positive Konjunkturentwicklung hat auch vor Oberpullendorf nicht Halt gemacht.

Seit über einem Jahr verzeichnen wir Monat für Monat einen Rückgang der Arbeitslosigkeit im Bezirk“, so Jutta Mohl. Im AMS arbeitet man dennoch mit Hochdruck an der Akquirierung neuer Stellen. „Ganzen April sind unsere Mitarbeiter im Zuge der Service für Unternehmen -Kampagne verstärkt bei den regionalen Betrieben präsent.“