Oberpullendorf

Erstellt am 06. Juli 2016, 10:36

von Sarah Tesch

Drei Pater verlassen Pfarrverband. Im September löst der Orden Franz von Sales die Warschauer Provinz ab.

Bei der Verabschiedung: Pater Henryk Sitko, Pater Stanislaw Rutka, Pater Jan Walentek, Pater Janusz Urban und Pater Josef Anthony mit Bischof Ägidius Zsifkovics. Tesch  |  NOEN

In der Pfarrkirche fand das Fest der Mutter von der immerwährenden Hilfe statt. Im Zuge dessen wurden drei Redemptoristenpatres des Pfarrverbandes Oberpullendorf, Mitterpullendorf und Stoob verabschiedet. Dabei waren zahlreiche Ehrengäste und Gläubige Teil dieser Feierlichkeiten. Seit vierzehn Jahren hatten die Redemptoristen der Warschauer Provinz die Seelsorge in Oberpullendorf inne.

Davon waren Pater Stanislaw Rutka neun Jahre, Pater Henryk Sitko fünf Jahre und Pater Jan Walentek zwölf Jahre im Pfarrverband tätig, von dem sie nun Abschied nehmen mussten. Seit bereits 80 Jahren waren die Redemptoristen in Oberpullendorf für priesterliche und seelsorgliche Tätigkeiten verantwortlich. Zuvor waren es Vertreter der Wiener Provinz, welche 2002 durch die Pater der Warschauer Provinz abgelöst wurden.

Da nun auch diese Ära vorbei ist, tritt ein neuer Orden ab September die Seelsorge an. Als Vertreter des Franz von Sales Orden stellte Pater Josef Anthony aus Indien seine Gemeinschaft vor. Der Orden wurde im 19. Jahrhundert von Priester Louis Brisson in Frankreich gegründet und agiert heute von 26 Ländern weltweit aus. Als ihre Aufgabe sehen sie, den Dienst der Kirche zu verwirklichen und die Lehren des heiligen Franz von Sales zu verbreiten.

Pater Anthony betonte auch, dass sich durch die neuen Seelsorger für die Gläubigen der Gemeinde nichts ändern würde. Was sich aber verändern wird, ist das Leben der drei Patres, die den Pfarrverband Oberpullendorf mit 31. August verlassen werden, wie durch die Provinzleitung der Warschauer Provinz beschlossen. „Ich kann und will die vergangenen zwölf Jahre, die ich mit Ihnen hier in Oberpullendorf verbracht habe, nicht missen, denn sie gehören zu meinem Leben, zu meiner Schule des Glaubens“, so schreibt Pater Jan in seinem Abschiedsbrief an die Pfarrgemeinde.

Bei der Abschiedsfeier bekamen die drei Patres vom Pfarrkindergarten Oberpullendorf, dem Kirchenchor, den Gemeinden Oberpullendorf und Stoob, sowie von den Pfarrgemeinderäten und Bischof Ägidius Zsifkovits Geschenke überreicht.